Freitag, 1. August 2014

Geburtstags - Schatzsuche

"Gell, Mama........Papa und du müsst ja auch noch die Schatzsuche für meine Geburtstagsfeier übermorgen vorbereiten!"

.schluck.

"Mmmmmh....jaaaaa....is in Arbeit..."

Oh. Mist. Da war ja was.

Der anfängliche Frust darüber, dass wir nicht früher mit der Organisation und Planung begonnen hatten, hat sich schnell in einen Kreativ-Flow entwickelt. Nach ein paar www-Recherchen haben wir eine nette Schatzsuche auf die Beine gestellt. Die Kids (im Alter von 8-11) hatten glaube ich einen schönen Tag.


Erste Überlegungen.


Der erste Hinweis, den die Kids bekamen, war ein Brief, in dem sie aufgefordert wurden, im Garten nach Briefumschlägen zu suchen. Die meisten waren rasch gefunden.




 Dieser hier wurde zuletzt gefunden. Warum nur?

In den Umschlägen waren Bilderrätsel zu Fußballern (s.oben erstes Bild), die schnell gelöst waren.
Aber die Kids mussten außerdem noch selber herausfinden, was sie mit den errätselten Namen anstellen sollten. Vorne stand jeweils eine Zahl von 1 bis 7. Hinten stand zum Beispiel: 5.Buchstabe.

Mein Lösungsblatt:



Am TELEFON lag ein weiterer Brief...mit...man möge es mir verzeihen am ersten Ferientag....MATHEAUFGABEN, deren Ergebnisse eine Telefonnumer ergeben sollten.



Nach ein paar Rechenfehlern und ein wenig Hilfe von uns, konnte telefoniert werden. Opa lieferte dort den nächsten Hinweis:

Sucht im Erdgeschoss nach einem Fehler!

Erst nach einigem Suchen fiel dann jemandem auf, dass unser Hund NICHT mit Besteck isst...


Unter dem Napf der nächste Hinweis :

Eine etwas verrätselte Wegbeschreibung zu meiner eingeweihten Freundin und die Aufgabe, auf dem Weg dorthin 5 Dinge zu suchen. Eins sollte lang sein, das nächste rot, das dritte eckig , ein Weiteres schön und das Letzte natürlich.

Außerdem sollten sie ein Lied dort vorsingen.
Würde alles zur Zufriedenheit meiner Freundin erledigt, gäbe es den nächsten Hinweis.


Und wieder eine Wegbeschreibung mit Himmelsrichtungen führte die Kids dann aufs Feld hinaus zur Baumstammbank, wo die nächste Aufgabe wartete.




Hier mussten sie 4 Blumen suchen in der näheren Umgebung, die mit kleinen nummerierten Schildchen versehen waren. Mit Hilfe des Buches sollten sie den Namen dieser Blumen herausfinden und auf dem Zettel eintragen. Einzelne Buchstaben aus den Namen ergaben dann das Lösungswort, welches der letzte Hinweis zum Versteck des Schatzes war.



Der Weg führte dann durch den wunderbar kühlen Wald....


 
bis zum Schatz:

Ein Edelstein für jedes Kind und eine kleine Stärkung für den Heimweg.


Mein ganz persönlicher kleiner Schatz war die Begegnung mit einem Schmetterling und diese beiden Bilder, die ich von ihm machen konnte:





Ein für mich wunderbarer Sonnen-Sommer-Schatz-Tag ging zu Ende und ich hoffe, dass die Gäste und vor allem meine Große genauso viel Freude hatten wie ich.

Deshalb schicke ich diesen Post auch noch zum FREUTAG.

Ein schönes Wochenende wünscht

TilliT

Kommentare:

  1. Wahnsinn, toll!! Von dieser Geburtstagsparty werden die Kids sicher noch lange reden. Alles liebe, nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, dass es dir gefällt!!!
      Danke für deinen lieben Kommentar :-)

      Liebe Grüße.

      Löschen

Worte für mich?

Ich freu mich drüber!