Freitag, 22. August 2014

A Freu-day with POLLY

WIE VIELE TASCHEN BRAUCHT FRAU EIGENTLICH?

Das fragt man sich ja schon als "normale" Frau ständig....aber seit ich nähe, muss ich mir diese Frage doch bedeutend öfter stellen und stellen lassen.

Also zugegeben....ich brauchte nicht wirklich eine neue Tasche...aber letzten CREADIENSTAG ist mir  POLLY  begegnet, und zwar HIER.

Sofort geforscht nach dem Schnitt, gefunden, gekauft, einen Tag gewartet bzw. keine Näh-Zeit gehabt, Stoffe ausgesucht...


 ...und gestern gschwind genäht....


Heute am FREUTAG hab ich ihr meine kleine Welt gezeigt und hab sie von allen Seiten abgelichtet. Verehrer hat sie auch schon einige. Mir hat sie den Tag versüßt und sie wird die nächste Zeit wohl öfter mit mir unterwegs sein.

Bis.....ja....bis ich merke, dass es ja noch andere feine Taschenschnitte und wunderhübsche Stoffe gibt und ich DRINGEND eine weitere Tasche BRAUCHE !!!


Aber jetzt ist SIE die Nummer 1.


 Darf ich vorstellen, POLLY - DIE ERSTE


--------------------------------------








Mal sehn, ob sich die Eine oder Andere beim heutigen FREUTAG wohl auch über eine neue Tasche freut...

Grüßle.

TilliT und Polly


Dienstag, 19. August 2014

Willkommen im Leben

Vor einer Woche bin ich wieder Tante geworden!

Die Nachricht, dass die kleine Maus das Licht der Welt erblickt hat, ereilte mich beim Autofahren. Vor lauter Freude bin ich fast in den Graben gefahren. Zum Glück ist nix weiter passiert.

Am nächsten Tag durften wir sie gleich kennenlernen und wir sind alle ganz verliebt!!!



Die Freude wurde in den letzten Tagen dann NOCH größer, weil ich die restlichen Geschenke für sie und den Rest ihrer Familie genäht habe.
Ich bin so glücklich und zufrieden, dass ich das Nähen für mich entdeckt habe. So macht das Schenken einfach NOCH mehr Spaß, wie ich vor Kurzem schon mal erwähnt hatte :-D




Das ultimative Geschenk zur Geburt ist, finde ich, der DIVIDED BASKET von Noodlehead, den ich schon einige Male genäht habe. Den können Mama und Papa prima als Windel- oder Klamotten- oder Sonstiges-Korb am Wickelplatz benutzen oder später, um Pixibücher oder Autos oder Spielzeug oder, oder, oder.....aufzubewahren. Und außerdem kann man ihn zum Verschenken noch mit ganz vielen schönen und nützlichen Dingen befüllen.









Passend zum Außenstoff des Korbes habe ich eine
genäht. Ich liebe dieses Schnittmuster und nehme mir immer noch vor, hier einen eigenen Post dazu zu schreiben. Hier könnt ihr euch eine Version anschauen, die ich für mich genäht hatte.






Außerdem kommt noch eine Feuchttuchtasche aus beschichteter Baumwolle mit in den Korb.







Eine Pumphose und ein Labeltuch haben neben ein paar Windeln auch noch Platz.






Zuletzt kommt noch eine Beanie-Mütze rein, die ich heute am CREADIENSTAG - Abend noch schnell nähen werde, damit wir den Korb beim nächsten Besuch überreichen können.

Ich hoffe sehr, dass sie sich darüber freuen und alles gut gebrauchen können!
Ich geh aber mal davon aus ;-)




Und jetzt nix wie rüber zum CREADIENSTAG, die anderen tollen Dinge bestaunen....
....damit die To do/sew-Liste NOCH VIEL LÄNGER WIRD :-D


Einen schönen Sommer-Abend (heut war ja mal wieder annäherungsweise etwas Sommer nach den letzten Herbsttagen) wünscht


TilliT

EDIT: verlinkt zu Meitlisache (Linksammlung von Mädels-Sachen)

Dienstag, 12. August 2014

Dazwischen - 12von12 #2

Gerade beim Stillen meines Kleinen hatte ich überlegt, ob ich heute überhaupt bei 12 von 12 mitmachen soll und wenn ja, was ich über diesen 12. August 2014 berichten und zeigen kann, wo er doch eher gewöhnlich und nicht sehr berichtenswert war. Schade eigentlich, dacht ich mir...wäre doch gestern der 12. gewesen oder vorgestern oder morgen! Da hätte ich über´s OPEN FLAIR erzählen können oder über unsere Heimkehr mit "Wie-weit-sind-die-Handwerker-im-Bad-vorangekommen-während-unserer-Abwesenheit" - Happening und dem Freilassen der Maus aus der Mausefalle oder über den Ferien-Nähkurs der beiden Großen bei der VILLA FADENGRÜN in Mosbach...

Aber nein!
Der 12. August 2014 muss ausgerechnet so ein DAZWISCHEN-Tag sein, über den niemand was wissen will.


Und dann hat er mir ein bisschen Leid getan. Dieser mein 12. August.
Ich habe mich - wie man sehen kann -  dann doch entschieden, ihn zu würdigen und ihm hier die Chance zu geben, doch noch was zu werden.

GIB JEDEM TAG DIE CHANCE,
DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN.

Okay, der "Schönste meines Lebens" wird er sicher nicht mehr. Die schönsten Tage MEINES Lebens waren definitiv die Geburten meiner drei Kinder. Und in den nächsten 3 Stunden wird sich wahrscheinlich kein Viertes auf den Weg machen.

ABER: Er wird in Erinnerung bleiben!


Und zwar mit diesen 12 Bildern:

* am Morgen ein paar Vorbereitungen für kleine Nähprojekte:
Stoffgiraffe und Brotkorb

Zum Nähen bin ich dann nicht mehr gekommen. LEIDER!







* Spaziergang in der kühlen Morgenluft mit Hund und Kleinstem

 





* Neues Rainbow-Loom-Armband ausprobiert mit Großem




* Familienausflug zum nahegelegenen Badezimmerarmaturen-Händler und zum Baumarkt

Ich glaube, das Feeling, welches mich in einem gut sortierten Stoffgeschäft überkommt, ähnelt dem meines Mannes in einem Baumarkt...



* Ein kurzer Blick ins Badezimmer, welches wegen stinkendem Zeugs auf dem Boden heut nicht mehr betreten werden darf (Unser Bad wird seit geraumer Zeit renoviert.)



* Pinterest-Stöberei



* Blog-Post 12 von 12 schreiben



So, mein lieber 12. August.
Im Nachhinein warst du gar nicht so schlimm.

Ich freu mich trotzdem auf Morgen.
:-D

Und jetzt schau ich mir noch die anderen zwölften Auguste an.


Eine gute Nacht wünsche ich.


TilliT

Freitag, 8. August 2014

Schenken macht Freude

Wenn sich der Fundus mit Selbstgenähtem füllt, fragt man sich irgendwann: Wat mach ich eijentlich mit dem janzen schönen Zeugs??? 

Umso mehr freue ich mich, wenn es ANLÄSSE gibt, bei denen man etwas davon verschenken kann. Ich suche geradezu danach....

In letzter Zeit durfte ich diese feinen Dinge verschenken...auch wenn ich mir jedes Mal insgeheim denke, dass ich sie ja gern behalten würde    ;-) 


* Utensilo und TaTüTa mit Washi-Tape-Karte zum Geburtstag





* Stifterolle als Abschiedsgeschenk für die Klassenlehrerin vom Großen
(ICH LIEBE SIE - also die Stifterolle....)





Supergenial für alle, die ihre auch noch so kleinen Stoffreste einfach nich wegschmeißen können, weil sie so verliebt in ihre Stöffchen sind.
Das Bestücken mit den Stiften ist wahnsinnig toll, wenn man sieht, dass Stift und Stoff so gut zusammen passen.

Außerdem gabs noch eine selbstbemalte und von den Kids unterschriebene Tasse dazu, die ich bereits hier vorgestellt hatte.




* Sternchen und Feuchttuchtasche als Geburtstgeschenk






* Musik - Susie zum Geburtstag meiner Großen







* PoolSideTote zum Geburtstag meiner Großen






Und da mir Schenken immer so viel Freude bereitet und ich einige dieser Nettigkeiten erst vor Kurzem verschenkt habe, sende ich diesen Post an den FREUTAG, wo ganz persönliche Freude gesammelt und geteilt wird.



EDIT: Der Freutag hat anscheinend gerade Sommerpause. 
EDIT 2: Dann kommt er zum Freutag eine Woche später dazu...freu mich ja immer noch ;-)
 

Ein freudiges Wochenende wünscht

TilliT


Verwendete Nähanleitungen:

TaTüTa - blog.kaianja
Stifterolle - mamaskram.blogspot - als Grundlage - ich habs etwas verändert
Feuchttuchtasche - kleinefluchten.blogspot
Stern - selbst gewurschtelt
Susie - pattydoo.de/blog
PoolSideTote - noodle-head.com

Dienstag, 5. August 2014

Farbe, Glas und Blumen - CREADIENSTAG

An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an den CREADIENSTAG, dass er mich seit ein paar Wochen immer motiviert meine kreativen Hirngespinste auch in die Tat umzusetzen!

Heute habe ich mir ein paar Gläser und Glasfläschchen aus dem Keller geschnappt , die Acrylfarbensammlung gleich dazu , Zeitung , kleine Plastikspritzen , Stöckchen und e bissl Wasser....eine Schürze kam nach dem ersten Spritzer auf dem weißen Hemd dann später noch dazu...



Da ich gerade so gern ein Blümchen vom Spazierengehen mitnehme oder welche aus dem Garten pflücke, mir aber kleine Vasen fehlen, hatte ich bei PINTEREST  nach Blumendeko bzw. DIY-Vasen-Ideen gestöbert.

Neben den Washi-Tape-Verzierungen (die ich dann wohl nächsten CREADIENSTAG ausprobieren werde) hatten mir die mit Acrylfarbe verschönerten Gläser so gut gefallen.

Die Farbe wird ein bisschen mit Wasser gemischt (nicht zu viel, sonst wirds zu durchsichtig) und dann entweder direkt oder mit einer Plastikspritze (je nach Größe der Gläseröffnung) IN die Flasche gefüllt. Das Ganze eine Weile schwenken, bis das Innere komplett gefärbt ist. Dann muss man es natürlich trocknen lassen. Einige Gläser habe ich heute dann ein zweites Mal der Prozedur unterzogen, weil die Farbe nicht so gut gedeckt hatte.




Aus der Not heraus - Farbe war fast leer - habe ich die letzten beiden Gläser mit zwei bzw. drei Farben befüllt....



Die daraus entstandenen Muster find ich ja auch ganz nett.
Beim Fotos sichten ist mir dann erst das dadurch auf dem blauen Flaschenhals entstandene Gesicht mit Haarpracht aufgefallen...seht ihr´s?....




Mit Blümchen siehts natürlich noch viel schöner aus. Dafür hab ich´s ja schließlich gemacht.









Jetzt hoffe ich auf schönes Sommerwetter, damit ich schöne Spaziergänge machen kann und ein paar hübsche Blumen für meine neuen Vasen finde.


Bunte Sommergrüße.

 Und viel Spaß mit den anderen kreativen Menschen beim heutigen CREADIENSTAG !




TilliT